Kritiken 2011 – 2021

Vorträge, Kolloquien, Beratungen

Eine gekürzte/redigierte Auswahl freundlicher Kritiken aus 2011 – 2018 zu den Themen Verhandlungsführung, Risiko-Balance in Verträgen und Konfliktmanagement. Ab 2020 Fokus auf Strategie-Beratung. Gründung von Buëll 20/21.

2011

Lesezeit: < 1 Minute

Nicht immer hört man Beratern gerne zu. Dem deutschen Herrn Knerr hingen wir mehr als eine Stunde förmlich an den Lippen, er sprühte von Verstand und Klarheit. Wir bedauerten, als sein Vortrag endete.

2011

Lesezeit: < 1 Minute

Der Redner beherrscht sicher viele Fächer. Er verstand es, seine Zuhörer nicht zu langweilen, sondern auf hohem Niveau zu unterhalten. Er sprach von Beginn an Klartext, Selbstverständlichkeiten wurden in Frage gestellt und neu gesehen. 

2012

Lesezeit: < 1 Minute

Herr Knerr schaffte völlig neue Zusammenhänge zwischen Grundlagen, Erkenntnissen und Handlungsempfehlungen. Diese Einsichten haben uns ein neues Bewusstsein für Handlungsspielräume geschaffen.

2013

Lesezeit: < 1 Minute

Der Vortragende hat eine so faszinierend andere Sichtweise, dass die 90 Minuten viel zu schnell vorüber waren.

2013

Lesezeit: < 1 Minute

… überraschend unverkrampfter Vortrag.
Hoch interessant …

2013

Lesezeit: < 1 Minute

In unserer Veranstaltungsreihe im Sommer 2013 war unter allen Fachleuten sein Vortrag (Denken, Handeln, Entscheiden) der interessanteste. Und der unterhaltsamste.

2014

Lesezeit: < 1 Minute

Wir haben zunächst den Initiativvortrag gehört. Bereits nach wenigen Minuten war klar, dass wir die ganze Reihe hören wollten. Seitdem freuen wir uns alle paar Monate auf die jeweilige Fortsetzung.

2014

Lesezeit: < 1 Minute

Kann ein Kommunikationsexperte gestandene Wirtschaftsfachleute in Denkprozessen und Entscheidungsläufen beraten? Dieser kann es. Herr K. ist ungewöhnlich.

2015 

Lesezeit: < 1 Minute

Es ist schwer, bereits vorliegenden Kritiken dieses Speakers noch Weiteres und Neues beizufügen. Vielleicht dies: Er stellt sich als mehr politisch heraus denn erwartet.

2016

Lesezeit: < 1 Minute

Schon 2011 schrieben wir dem deutschen Herrn Knerr ein wirkliches Lob ins Gastbuch. Wir haben es in seinen Referenzen nie publiziert gefunden, wiewohl wir uns „als Schweizer“ um gutes Deutsch bemüht hatten. Hier nun Versuch No. 2.

2016

Lesezeit: < 1 Minute

Es gibt keine PowerPoint Präsentation, es gibt kein Script, keine Unterlagen, die man mitnehmen könnte. Nicht mal ein Buch will er einem verkaufen. Er hat ein paar Blätter vor sich liegen und spricht überwiegend frei. 
Zuerst dachten wir: intellektuell, abgehoben, weitschweifig.

2016

Lesezeit: < 1 Minute

Was auch immer man von einem seiner Kolloquien erwartet – er erfüllt es nicht. Er betont vehement, kein Coach zu sein. Wir kennen gute Coaches, haben oft mit ihnen zu tun und profitieren stets von ihnen. Herr Knerr ist, so bezeichnet er sich, ein „Kommunikationsexperte“. Er ist wirklich einer, das vorab. Ein absolut unaufgeregter aber begeisterter, cooler Profi, auch wenn das in Beraterkreisen vielleicht nicht passend formuliert ist.

2017

Lesezeit: < 1 Minute

Wir waren überrascht von der Freiheit, die sich dieser Berater in unseren ersten Gesprächen in vielerlei Hinsicht nahm. In komprimierter Weise demonstrierte er unsere gemeinsame Vorgehensweise bei Analyse- und Änderungsansätzen. Wir begannen in einer 30-köpfigen Abteilung mit grundlegenden Prozessänderungen. Nach vier Monaten hatten wir erste Erfolge.

2017

Lesezeit: < 1 Minute

Von einigen der „Gurus der großen Bühne, von den Showmastern des leicht erreichbaren Glücks, von den Propheten der Massenbegeisterung“ (Ingo Knerrs Worte) haben wir schon hin und wieder eine Veranstaltung besucht. Herr Knerr ist kein Guru, sondern „ein scharfkantiger Fels mit Schnittkanten gegen den Wellengang des Wellnesscoaching“ (unsere Worte).

2018

Lesezeit: < 1 Minute

Bereich: Unternehmen, Entwicklung, Produktion, Presstechnik

Der Cocktail:
Mittelmäßige Betriebsergebnisse, alt-eingespielte Prozesse, überkommene, aber funktionierende Verwaltungsstrukturen, solide langjährige Beratungsdienstleister im Haus, erfahrene Mitarbeiter, überalterte Firmenkunden, ungenügende Mittel zur Neukundenakquisition – und plötzlich der unvorhergesehene Generationswechsel.

2020

Lesezeit: < 1 Minute

Bereich: Unternehmen, Daten/Elektronik

Der Mann ist doppelt so alt wie wir in unserem Start-up. Der Mastermind. Ein echtes As. Kurz und knapp: Der Typ hat’s drauf.

2021

Lesezeit: < 1 Minute

Bereich: Institution, Aus- und Weiterbildung

Auf der Suche nach strategischer Beratung habe ich einen perfekten Webauftritt gefunden, der mich sofort angesprochen hat: von Buëll. Leichter Zugang durch ein Blitzstartmodul, …

2021

Lesezeit: < 1 Minute

Bereich: Unternehmen, Führung, Audit

Ähnliche Aufgaben – andere Methoden. Wir analysieren Unternehmensstrukturen, dokumentieren Prozesse und deren Wirksamkeit innerhalb der Formalismen eines Unternehmens. Das von Ihnen vorgestellte strategische Konzept kann sowohl vor als auch nach unserer Arbeit eingreifen. 

2021

Lesezeit: < 1 Minute

Bereich: Institution, Mediation, systemische Gutachten

Mein Kommentar zu Strategien von Buëll: Ein komplettes Konzept, tiefgreifende Instrumente, offenliegende Möglichkeiten. Und als Mentor ein veritabler Stratege.

2021

Lesezeit: < 1 Minute

Bereich: Internet-Beratung/E-Mobilität, 15 MA

Wer hätte das gedacht! 6 Stunden intensive Analyse, glasklare Kritik, radikaler Schnellstkurs in besserem Marketing – das war für uns fast wie ein Neustart mit Erfolg. Für 3000€ das Allerwesentlichste vom Chefstrategen persönlich.

Zimperlich sollte man übrigens nicht sein.
Waren wir auch nicht.

2021

Lesezeit: < 1 Minute

Bereich: Maschinenbau/Transporttechnik/Planung/Beratung/60 MA

Wir sind ja kein leichter Fall, traditionsreich einerseits, ziemlich veraltet andererseits. Deshalb auf der Suche nach Erfolgsansätzen in Krisenzeiten. Zukunftsorientiertes Konzept bei Fa. von Buëll gefunden. Bald gehts los. Wir informieren euch!